hrvatski engleski njemački poljski češki talijanski francuski
Kontakt

Seefahrtsmuseum

TZO Orebić

Am Spazierweg entlang der Küste befindet sich das Seefahrtsmuseum. Im Museum wird verschiedenstes historisches Material ausgestellt, das für die Seefahrtstätigkeit von Orebić von Bedeutung ist.

Franziskanerkloster "Gospe od anđela" (Mutter der Engel)

TZO Orebić

Eine weitere Attraktion von Orebić sind das Franziskanerkloster sowie die Kirche der Mutter der Engel. Der Ausblick von 150 Metern über dem Meeresspiegel, auf der Höhe der Loggia des Klosters, auf den Kanal von Pelješac, die Inseln Korčula, Mljet und Lastovo, ist unvergesslich.

Die Kirche der Muttergottes Delorite ("Crkva Gospe Delorite")

TZO Orebić

Die dreischiffige Kirche der Muttergottes von Loret - Delorite ist eine der größten Kirchen außerhalb Dubrovniks.

Die Kirche der Helferin der Christen ("Crkva Pomoćnice kršćana")

TZO Orebić

Die Kirche der Helferin der Christen wurde Ende des 19. Jh. errichtet, nachdem die damalige mittelalterliche Kirche in eine Grundschule umfunktioniert wurde.

Kirche der Heilige Dreifaltigkeit (Crkva Svetoga Trojstva)

TZO Orebić

Die Kirche der Hl. Dreifaltigkeit wurde Ende 1752 errichtet, sie ist die prächtigste Barockkapelle Dalmatiens aus dem 18. Jahrhundert und hat eine wertvolle spätbarocke Front, die in einer einzigartigen Inneneinrichtung mit einem Marmoraltar umringt ist.

Unbedingt anhalten

TZO Orebić

Wenn das von uns geerbte Kulturerbe eine Geschichte erzählen würde, dann wäre jene der Kulturdenkmäler auf Pelješac eine unendliche Geschichte.

Kirche des Heiligen Blasius

TZO Janjina

Auf derselben Stelle befand sich früher die Kirche des Heiligen Johannes, und sogar noch früher das Kirchlein –die Kapelle des Heiligen Nikolaus. Die Feierlichkeit der Eröffnung der Kirche wurde am 5. Mai 1878 abgehalten.

Kleine Stephanskirche

TZO Janjina

In der kleinen Stephanskirche am Friedhof von Janjina, die mehrmals renoviert wurde, werden heute noch Gottesdienste gehalten. Diese Kirche wird bereits im Jahr 1222 erwähnt, war aber schon früher vorhanden.

Knežev dvor

TZO Janjina

Die Regierung von Dubrovnik errichtete 1465 in Janjina „Knežev dvor“ (Fürstenhaus) mit dem Staatswappen und der Statue des Heiligen Blasius, mit einem Verlies, einer Waffenkammer, einem Lagerraum und einem Büro für den Fürsten- Kapitän. In demselben Jahr wurde auch die Hafenverwaltung als Verwaltungs- und Gerichtsbehörde der Republik von Dubrovnik gegründet.

Maritimes Erbe

TZO Janjina

Wenn man durch Janjina und Popova Luka Spaziergänge macht, kann man an der Architektur einiger Häuser merken, dass deren Besitzer und ehemalige Bewohner Schiffskapitäne und Schiffseigentümer waren.

DIE STADTMAUERN

TZO Ston

Mit dem Bau der Soner Festungsmauer wurde 1333 begonnen,als Ston der Republik Dubrovnik beitrat...

SALZ

TZO Ston

Die bis heute existierenden Salzgärtren waren die Grundlage für Dubrovniks Reichtum. Auch heute noch wird hier Salz auf die selbe Art und Weise wie vor hundert Jahren hergestellt...

SAKRALE OBJEKTE STON

TZO Ston

Bereich der Gemeinde Ston zeigt die Geschichte von Urgeschichte bis heute.

DIE NAPOLEON STRAßE

TZO Ston

Die Strecke Ston-Gornje Selo, Ponikve im Länge von 7 km, gerade mittel kletternd, kann gelaufen werden.

Bleiben Sie in Kontakt